Schützengilde Burg von 1810 e.V. stellt sich vor

Liebe Interessenten,

Die Schützengilde Burg kann auf eine lange, wechselhafte Geschichte zurückblicken. Bereits 1387 fand in Burg ein Turnier mit Wettschießen statt. Die erstmalige Gründung einer Schützengilde Burg erfolgte nachweislich 1520. Nach mehrmaliger Auflösung erfolgte am 13.8.1810 auf königlichen Erlaß die Neugründung der Gilde, die bis 1933 Bestand hatte.

Am 28.5.1990 erfolgte die Wiedergründung der Schützengilde Burg von 1810 e.V.

Die Hauptfunktion des Vereins ist das sportliche und gemeinschaftliche Schießen, mit allen vorstellbaren Waffenarten, die durch den Deutschen Schützenbund für den Schießsport zugelassen sind. Der Schützenverein soll als Sport für die ganze Familie verstanden werden, egal ob Kinder, Jugendliche, Männer oder Frauen, alle können hier ihren Interessen nachgehen.

In der Schützengilde Burg kann auf eigener Sportstätte mit

  • dem Bogen
  • der Armbrust
  • Luftdruckwaffen (5 Bahnen auf 10 Meter)
  • Kleinkaliberwaffen (6 Bahnen mit Kleinkalibergewehren auf 50 Meter und 3 Bahnen mit Kleinkaliberpistolen auf 25 Meter)

geschossen werden. Das Schießen mit großkalibrigen Waffen ist auf Schießständen befreundeter Vereine möglich. Unser Verein stellt jegliche Waffen zur Verfügung (Vereinswaffen).

Das Training wird von ausgebildeten Übungsleitern bzw. von erfahrenen Sportschützen individuell oder in Gruppen geführt. Dabei kommt es zur

  • Steigerung der Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit
  • Verbesserung der Koordination und Feinmotorik
  • Förderung von Ausdauer, Disziplin und Geduld
  • Erleben von Teamgeist in einer Mannschaft
  • Spaß am Sport

Aus Sicherheitsgründen gibt es für den Schießsport Altersbegrenzungen.

  • Ab 6 Jahren Lasergewehr und Bogen 
  • Ab 12 Jahren (mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten) und ab 14 Jahren (ohne Erlaubnis der Erziehungsberechtigten) Luftdruck und Armbrust
  • Ab 14 Jahren (mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten) Kleinkaliber und Einzellader-Langwaffen bis Kaliber 12
  • Ab  18 Jahren Großkaliber und Kleinkaliber ohne Erlaubnis der Erziehungsberechtigten

Für weitere Informationen stehen Ihnen gerne Mitglieder des Vereins zur Verfügung. Dazu brauchen Sie uns nur freitags um 16:30 Uhr besuchen oder uns per Telefon oder E-mail zu kontaktieren.