Arbeitseinsatz vom 17.02.2018

„Herzlichen Dank für die zahlreiche Unterstützung!“ sagte Klaus Stein den noch anwesenden Mitgliedern für ihren Einsatz am gestrigen Arbeitseinsatz. Die Vielzahl der helfenden Hände machte es zwar zum Teil schwierig alle sinnvoll koordiniert einzusetzen, es konnte jedoch mehr in Angriff genommen werden als urprünglich geplant.

In den vergangenen Tagen zeigten sich weitere erhebliche Schäden in den Räumlichkeiten unserer Anlage. Aufgrund des längerfristigen Schadens der Regenrinne auf der Vorderseite kam es zu Feuchtigkeits- und Nässeschäden in den Innenräumen, die – in der Waffenkammer beginnend, jedoch nicht darauf begrenzt – bereits vor einiger Zeit schon in Angriff genommen aber noch nicht fertig behoben sind. Für den notwendigen grundhaften Neuaufbau des Fußbodens mussten nun einige Räumlichkeiten beräumt werden, was in den nächsten Tagen für einige „Unordnung“ sorgen wird.

Ebenso gelang es die Winterberäumung aus dem ersten Einsatz im Januar fortzusetzen – alle Schießbahnen und Dächer konnten von Laub- und Sturmresten beräumt werden. Ebenso zeigten sich bei den Aufräum- und Sichtungsarbeiten weitere Arbeiten, die einen weiteren Einsatz bei den nächsten Terminen notwendig machen.

Als nächstes steht nun die restliche Beräumung der Innenräume an, die in den kommenden Tagen einen neuen Fußboden erhalten werden. Weitere helfende Hände sind daher wieder gern gesehen. Interessenten melden sich bitte zwecks Einsatzplanung bei unserem 1. Vorsitzenden.

Der nächste planmäßige Arbeitseinsatz findet am 17. März statt. Weitere Termine findet ihr in unserer Terminübersicht.