Nächster Teilabschnitt der Sanierungsarbeiten in „Angriff“ genommen

Rechtzeitig zum ersten sonnigen Wochenende seit längerer Zeit haben wir den nächsten Abschnitt unserer geplanten Sanierungsarbeiten in „Angriff“ genommen.

Wie auf der Jahreshauptversammlung beschlossen, konnten am heutigen Vormittag die Arbeiten am Lang- und Kurzwaffenstand begonnen werden. Diese führen unweigerlich dazu, dass diese beiden Stände bis Ende des Monats nicht für das reguläre Training genutzt bzw. betreten werden können und dürfen. Wir bitten für diese zeitlich begrenzte Einschränkung um Verständnis. Die mit dem Vorstand abgestimmten Termine für Trainingseinheiten mit Gästen bleibt hiervon unberührt.

Bei Fragen bitten wir um kurze Kontaktaufnahme mit dem Vorstand.

Als ersten Eindruck der heutigen Arbeiten haben wir Euch nebenstehend einige Impressionen eingstellt. In den kommenden Wochen werden die Arbeiten fortgesetzt. Hierfür bedarf es wie immer tatkräftiger Unterstützung aller Mitglieder. Wer also noch die Erbringung von Arbeitsstunden plant, der kann sich beim Vorstand über noch zu erledigende Aufgaben und Einsatzzeiten erkundigen.